Für Studenten
Forschung
Publikationen
Mitarbeiter
Diagnostik und Industrieberatung
FTIR Spektrenbibliotheken
Stammsammlung







Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung (ZIEL)

Abteilung Mikrobiologie
Technische Universität München
Weihenstephaner Berg 3
D-85350 Freising


zum Weiterlesen

Wir suchen für unser Team ab 01. Mai 2017 eine(n)
Doktorand(in) im Fach Mikrobiologie zum Thema Regulation der Peptidaseproduktion bei Pseudomonas

Über uns
Am Lehrstuhl für Mikrobielle Ökologie (Prof. Dr. Siegfried Scherer) im Department für Grundlagen der Biowissen-schaften des WZW, ZIEL Institute for Food & Health der Technischen Universität München (www.wzw.tum.de/ micbio), ist zum 1. Mai 2017 eine Doktorandenstelle zu besetzen.

Anforderung
Wir suchen eine(n) Absolventen(in) mit überdurchschnittlich gutem Abschluss in einem biowissenschaftlich ausgerichteten Studium, der/die motiviert, engagiert und teamfähig ist. Erfahrungen auf dem Gebiet der Molekularbiologie (DNA/ RNA-Extraktion, qPCR) und Mikrobiologie sind erwünscht.

Aufgaben
Pseudomonas ist die häufigste Bakteriengattung in Rohmilch und bildet hitzeresistente Peptidasen, die ein großes Problem für länger haltbare Produkte wie z.B. H-Milch darstellen. Laut bisherigen Analysen produziert Pseudomonas nur eine sekretierte Peptidase, die durch das sog. aprA-Operon codiert wird, das u.a. auch Gene für eine Lipase enthalten kann. Die Peptidaseproduktion unterliegt starken Schwankungen zwischen einzelnen Stämmen, deren Ursache in der Regulation des Operons vermutet wird. 
Im Rahmen der Arbeit soll die Regulation des Operons untersucht werden, um spezifische Strukturen zu finden, die mit einer hohen Peptidasebildung korreliert sind. Im Anschluss soll ein molekularbiologisches Nachweis-system (qPCR) entwickelt werden, das einer Risikoabschätzung für eine hohe Peptidaseproduktion dienen soll. Das Forschungsprojekt wird durch das Bundeswirtschaftsministerium finanziert und in Zusammenarbeit mit der Lebensmittelindustrie durchgeführt.

Wir bieten
?  Die Vergütung erfolgt nach TV-L E13/2
?  Die Doktorandenstelle ist auf drei Jahre befristet 
?  Wir bieten eine attraktive Tätigkeit an einem hochrangigen Standort mit modernster Laborausstattung und professioneller Betreuung

Bewerbung
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung
bevorzugt eingestellt. Die Technische Universität München strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Ihre Bewerbung inkl. Referenzen richten Sie bitte bevorzugt in elektronischer Form bis zum 15. März 2017 an:

Technische Universität München
ZIEL – Institute for Food & Health
Lehrstuhl für Mikrobielle Ökologie
Weihenstephaner Berg 3, 85354 Freising
Dr. Genia Lücking
genia.luecking@wzw.tum.de
Tel. +49 8161 715570
www.wzw.tum.de/micbio      www.ziel.tum.de      www.tum.de


Aktuelles

Forschungspreis
Otto-von-Guericke Forschungspreis für Siegfried Scherer

Preisverleihung
Innovationspreis für Siegfried Scherer

Paper
Spoilage of Microfiltered and Pasteurized Extended Shelf Life Milk Is Mainly Induced by Psychrotolerant Spore-Forming Bacteria that often Originate from Recontamination

Paper
Transcriptional and translational regulation by RNA thermometers, riboswitches and the sRNA DsrA in Escherichia coli O157:H7 Sakai under combined cold and osmotic stress adaptation. (2016)

Paper
Hysteresis in myo-inositol utilization by Salmonella Typhimurium (2016)

Paper
Probiotic Enterococcus faecalis Symbioflor® down regulates virulence genes of EHEC in vitro and decrease pathogenicity in a Caenorhabditis elegans model (2017)

Paper
Draft Genome Sequence of Lysinibacillus xylanilyticus SR-86 (Nov. 2016)

Paper
Permanent colonization of creek sediments, creek water and limnic water plants by four Listeria species in low population densities (November 2016)

Paper
Draft Genome Sequence of the Xanthan Producer Xanthomonas campestris LMG 8031 (Oktober 2016)

Paper
Comparative Bioinformatics and Experimental Analysis of the Intergenic Regulatory Regions of Bacillus cereus hbl and nhe Enterotoxin Operons and the Impact of CodY on Virulence Heterogeneity (Mai 2016)

Paper
Regulation of fucose and 1,2-propanediol utilization by Salmonella enterica serovar Typhimurium (März 2016)

Paper
Acidified nitrite inhibits proliferation of Listeria monocytogenes - Transcriptional analysis of a preservation method (März 2016)

Berufung Expertenrat
Prof. Dr. Siegfried Scherer wurde in den Expertenrat für Lebensmittelsicherheit des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz berufen.

Paper
Translatomics combined with transcriptomics and proteomics reveals novel functional, recently evolved orphan genes in Escherichia coli O157:H7 (EHEC)

Paper
A sensitive and robust method for direct determination of lipolytic activity in natural milk environment (März 2016, online first)

Paper
Evidence for the recent origin of a bacterial protein-coding, overlapping orphan gene by evolutionary overprinting (Dez. 2015).

Paper
Massive horizontal gene transfer, strictly vertical inheritance and ancient duplications differentially shape the evolution of Bacillus cereus enterotoxin operons hbl, cytK and nhe (Nov. 2015)

Paper
Chemodiversity of cereulide, the emetic Toxin of Bacillus cereus (2015)